biographie

werke

aktuelle projekte

galerien

presse

impressum

KontaKt

 

 

 

 

 

standbaer

 

Gudrun Kampl

Biographie Gudrun


Geboren 1964 in Klagenfurt, lebt in Wien

Gudrun studierte von 1982 bis 1990 an der Universität für angewandte Kunst in Wien Experimentelle Gestaltung in Malerei und Graphik, sowie Trickfilm bei Maria Lassnig.

1992 erhielt sie ein New York Stipendium,
1995 ein Paris Stipendium,
und ein Auslandsstipendium Guadalajara, Mexiko,
1996 ein Arbeitsstipendium für Brasilien, Bahia
1996 für Indien (Stiftung Sanskrit, New Delhi) und
1998 das Österreichische Staatsstipendium für bildende Kunst
2000 Förderungsstipendium der Anni und Heinrich Sussman Stiftung

Preise

1988 Preis der Viennale, Wien
1989 Geist & Form XII, Wien
1992 Internationaler Preis für Malerei, Erfurt, Deutschland
1993 Leopold Goes Preis, Klagenfurt
1994 Bauholding Kunstpreis, Klagenfurt
2009 Kunst.Volksbank.Kärnten–Preis
2016 Preis der Stadt Wien für bildende Kunst


Ausstellungen (Auswahl der letzten Jahre)

2017

Die hohe Kunst der Schuhe, Schloss Lichtenwalde bei Chemnitz, Deutschland
fokus sammlung 05. STILLEBEN HEUTE, Museum Moderner Kunst Klagenfurt, Kärnten
Vier Frauen, Galerie Walker, Nötsch, Kärnten

2016

Ornament oder Verbrechen, Galerie Steinek, Wien (Solo)
Body&Soul, Kunst der Gegenwart ESSL MUSEUM           
Kosmos der Tiere, Galerie Walker, Schloss Ebenau, Kärnten


2015

Strich und Faden, STRABAG Kunstforum, Wien
Die achtziger Jahre, MUSA, Wien
Accessoire Funeraire, Stephansdom, Künstlerhaus,Wien
SHOEting Stars, Stadtgalerie Klagenfurt


2014

SKIN- Gudrun xxxx, Galerie Propaganda Warschau, Polen (Solo)
Gudrun xxxx, Galerie Steinek, Wien ( Solo)
Galerie Valérie Bach, Brüssel, Belgien ( Solo)
SHOEting Stars, Kunsthaus Wien
Kunst am Bau, Künstlerhaus Klagenfurt
Körperbilder, Museum für moderne und zeitgenössische Kunst/Slovenj Gradec
Die andere Sicht, Kunst der Gegenwart ESSL MUSEUM

2013

SOLO EXHIBITION, Gallery Joyce, Hongkong
GALERIE VALERIE BACH, Bruessel
VIENNAFAIR, Wien
TIERE, fokus sammlung 04., Museum Moderne Kunst Kärnten
AHNEN, Ferdinand Orsini Ausstellung, Schloss GRAFENSTEIN
PRIMAVERA RIBELLI, Museo Revoltella, TRIEST

2012

ABSTRAKTION.FIGURATION, Kunstmuseum Sotschi, Russland
Künstlerhaus Teheran, IRAN
SESSHAFT, Galerie Steinek, Wien
ARTBRUSSELS 2012, Galerie Steinek, Wien
Roecke tragen, Museum der Moderne, Salzburg

2011

Die Verwandlung, Galerie Steinek, Wien
Die Sammlung, Lentos Kunstmuseum, Linz
Festival der Tiere, Essl Museum
Cut/Scherenschnitte, MMKK, Klagenfurt.
Die Verwandlung, Galerie Steinek ,Wien (Solo)
kunstfestival shining, Ausstellung "hard & soft", Bad Gastein
Ansichtssachen. Menschenbilder, Museum moderne Kunst, Klagenfurt
Froschbärfant und andere Tiere in der Kunst, Traklhaus, Salzburg
Maler der Sinne, Belvedere, Wien

2010

Ringturm.Kunst, Museum Leopold, Wien
femme fatale, Frohnerforum, Krems

Mutter, Kulturzentrum Minoriten, Graz

Schlafende Schönheit, Belvedere, Wien

2009

Kreuzungspunkt ,Lentos Museum, Linz
Kunst.Volksbank.Kärnten - Preis, Künstlerhaus Klagenfurt (Solo)
Panorama, Galerie Steinek, Wien

2008

Kunst im Spiel, Museum Moderner Kunst, Klagenfurt
Die letzte Vorstellung, Galerie Steinek, Wien (Solo)
Labyrinthe, Sala Terrena, Salzburg, Galerie Walker (Solo)
K08, Museum Moderner Kunst, Klagenfurt

2007

Intervention, Belvedere, Wien (Solo)
Tod in Samt, MMKK Kärnten (Solo)

2006

Faltenwurf und Ruhmeshüllen, Galerie Walker -Schloss Ebenau, (Solo)
Sammlung II, Museum Moderner Kunst, Kärnten
Der Schuh in der Kunst, Traklhaus, Salzburg

2005

Blickwechsel, Museum Moderner Kunst ; Klagenfurt
ART-ROBE, Hall Ségur, Salle des pas perdu, UNESCO 7, Paris
Vision einer Sammlung, Museum der Moderne Salzburg

2004

Liebkind, Museum der Moderne - Rupertinum, Salzburg (Solo)
opening, Museum im Mönchsberg, Salzburg
Paulas home, Lentos Museum, Linz
Sag Baby zu mir, Galerie Steinek, Wien (Solo)
Gegenpositionen, Museum Moderner Kunst, Passau
Kunst-Stoff, Galerie nächst St. Stephan, Wien

2003

Dressdouble, Galerie Wysokosc, Warschau, Polen (Solo)
Sex in Österreich, Galerie Accademia, Salzburg
Künstlerinnen von 1945 bis heute, Kunsthalle Krems

2002

Der ironische Blick, Oskar Kokoschka Galerie, Prag

2001

Bodydouble, Galerie Steinek, Wien (Solo)
Fallobst, Sammlung Essl, Klosterneuburg

2000

Reise ins Herz, Kunstforum Bad Oeynhausen
Die neue Künstlergeneration, Kunsthalle Krems
Wahrnehmungen, Landesgalerie Klagenfurt, Kärnten

1999

Das Jahrhundert der Frauen, Kunstforum Bank Austria, Wien
Photophilie, Altes Staatsarchiv, Stockholm
Traumbilder, Museum auf Abruf, Wien
Sammlung II, Museum des 20. Jahrhunderts, Wien

1997

La piel de Frida, Galerie Gallo, Guadalajara, Mexico (Solo)
Engel,Engel, Kunsthalle Wien; Josefinum, Prag

1996

Reisehäute, Sanskriti Museum, New Delhi, Indien
Tu felix Austria nube, Museum of Modern Art, Bahia, Brasilien ( Solo)
Galerie Steinek Wien, (Solo)
19 Kuschelobjekte Kunsthalle Exnergasse (Solo)

Bühnenbild & Kostüme

2017 "Mayerling"
ein Musiktheaterstück von Ernst Molden
Regie: Thomas Gratzer
Rabenhoftheater, Wien

2013 "Hafen Wien"
ein Musiktheaterstück von Ernst Molden
Regie: Thomas Gratzer
Rabenhoftheater, Wien

2010 „Häusl am Oasch“
ein Musiktheaterstück von Ernst Molden,.
Regie:Thomas Gratzer
Rabenhoftheater, Wien

2005 "Lysistrate", eine Komödie von Gustav Ernst,
Regie: Stephan Bruckmeier
Volkstheater, Wien

2004 "Amerika", ein Roman von Franz Kafka,
Regie: Helmut Berger
Volkstheater, Wien

2003-2004 "sudelküche seelenruh"
eine Komödie von Roland Pohl
für das Kunsthaus muerz, im Auftrag des steirischen Herbstes
Donaufestival, Korneuburg;
Theater Rampe Stuttgart, BRD

       
 

Filme

1985 "Leichenzüge", Realtrick, 16 Mm, Farbe, 4 Min

1986 "Zwitscherer", Zeichentrick, 16 Mm, Schwarz-Weiß, 3 Min.

1987 "Das 1x1 des glücklichen Lebens", Gemeinschaftsarbeit von 16 Studenten der Meisterklasse Prof.Maria Lassnig, Produktion des ORF, 
16 Mm, Farbe, 45 Min 

1987/88 "Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken", 16 Mm., Farbe, 
Regie Ernst Schmied jun .

2002 "Putendämmerung", Experimentalfilm, 9 Min.

2006 "Barocco", Experimentalfilm, 9 Min.
2007 "Putenschnitte" Experimentalfilm, 18 Min.